Coronavirus - die besten Tipps: Immunsystem aufbauen

Corona Coronavirus virus pandemie epedemie österreich wien problem bluten gezogen Wunde Wundheilung schnelle Heilung Diabetes Zucker Insulin Typ 1 2 zuckerkrank Risikogruppe China

Wie kann ich mein Immunsystem natürlich und präventiv stärken, nach einer Erkrankung oder nach außergewöhnlichen Belastungen wieder aufbauen?


Es gibt viele belastende Einflüsse, mit denen unser Immunsystem täglich konfrontiert wird:

  • Ernährung (Mangelernährug, Überernährung, Mikronährstoffmangel,.. ),
  • Lebensstil (negativer Stress, Schlafmangel, Bewegungsmangel, Rauchen, Alkohol),
  • Lebensmittelzusatzstoffe (Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Emulgatoren, künstliche Süßstoffe,..)
  • Genussmittel (Nikotin, Alkohol, Kaffee, Drogen)
  • Umweltgifte (Schwermetalle, Abgase, Pestizide, Kunstdünger, Plastik, Farben, Lacke)
  • physikalische Belastungen (Elektrosmog durch Computer und Mobiltelefone, Bestrahlungen, Magnetfelder,.. ),
  • Infektionen (durch Bakterien, durch Viren wie Grippevirus, Coronavirus Covid 19, durch Pilze und Parasiten), Infektionen über eine Wunde
  • Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Gicht, Schilddrüsenerkrankungen) und Darmerkrankungen (Reizdarm, Leaky-Gut Syndrom, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)
  • Medikamente (Antibiotika, Immunsuppressiva, Cortison, Schmerz-und Grippemittel, Chemotherapie)
  • Spitzensport

Nicht alles können wir gezielt vermeiden! Daher ist es wichtig, unser Immunsystem ständig mit den richtigen Bausteinen zu versorgen. Eine positive Wirkung auf das Immunsystem erreicht man in erster Linie mit einer vollwertigen, ausgewogenen Ernährungsweise.

 

Denn Ernährungsfehler, die durch Überernährung, Erkrankungen, Essstörungen oder unseriösen Schlankheitskuren entstehen, lösen häufig verschiedene Störungen von lebenswichtigen Immunkomponenten aus. Überernährung ist in den Industrienationen das Hauptthema. Wir belasten unseren Körper mit einer überhöhten Aufnahme von leeren Kalorien in Form von Weißmehl (Weizen), Zucker, versteckten, minderwertigen Fetten und Alkohol. Dadurch nehmen wir weniger lebenswichtige Nährstoffe auf, was unweigerlich eine gestörte Immunfunktion nach sich zieht.

Corona Coronavirus virus pandemie epedemie österreich wien problem bluten gezogen Wunde Wundheilung schnelle Heilung Diabetes Zucker Insulin Typ 1 2 zuckerkrank Risikogruppe China

Ein funktionierendes Immunsystem ist nicht nur für Risikopatienten extrem wichtig. 


Der Körper braucht jetzt ein starkes Immunsystem: Warum Beta 1,3/1,6 D-Glucan unterstützend wirkt


Wie kann ich mein Immunsystem stärken oder wieder aufbauen?

Schon der berühmte griechische Arzt Hippokrates wusste schon: Lass deine Nahrungsmittel deine Heilmittel sein!

 

Nehmen Sie sich die 10 Ernährungsregeln der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung zu Herzen:

  1. Abwechslungsreich essen: Kaufen Sie saisonale, regionale, biologische und frische Lebensmittel und vairieren sie diese.
  2. Genug trinken: Mindestens 1,5 Liter am Tag: alkoholfreie Getränke wie Wasser und ungesüßte Kräutertees sind am besten.
  3. Gemüse, Hülsenfrüchte und Obst: Empfehlenswert sind 3 Portionen Gemüse/Hülsenfrüchte und 2 Portionen Obst.
  4. Getreide und Erdäpfel: Essen Sie Getreideprodukte wie Brot, Nudeln und Reis in Vollkornqualität. Das bedeutet Energie in Form von komplexen Kohlenhydraten mit reichlich Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen
  5. Milch und Milchprodukte: Fettarme Varianten von Joghurt und Käse bevorzugen!
  6. Fisch / Fleisch und Wurstwaren / Eier: Bei Fischen greifen Sie vor allem zu fettreichen Seefischen oder heimischen Kaltwasserfischen, sie liefern hochwertiges Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren, Jod, Selen und Vitamin D! Vermeiden Sie bei der Fleischauswahl Fertigprodukte wie Wurstwaren, kaufen Sie lieber frisches Fleisch, das Sie selbst zubereiten können. Ab und zu spricht auch nichts gegen mageren Schinken. Für einen gesunden Darm essen Sie mehr weißes Fleisch (Geflügel) als rotes Fleisch (Rind, Schwein). Verzehr von Eiern bewusst in den Speiseplan aufnehmen. Nährstoffe: hochwertiges Eiweiß, B-Vitamine, Eisen, Zink
  7. Wenig Fett und weniger fettreiche Lebensmittel: Lieber hochwertige kaltgepresste pflanzliche Öle und Fette, wie Rapsöl, Leinöl, Nüsse und Samen verwenden. Sie liefern Energie, wichtige ungesättigte Fettsäuren und fettlösliche Vitamine.
  8. Zucker und Salz sparsam verwenden: Vermeiden Sie so oft wie möglich Zucker und gesüßte/ energiereiche Getränke (Limonaden, Alkohol). Mehr Geschmacksvielfalt erreichen Sie beim Kochen durch Zitronen, Kräuter und Gewürze, dadurch sparen Sie Salz.
  9. Fettarme Zubereitung und schonende Erhitzung: Kurzes Garverfahren und Warmhalten schonen die Nährstoffe. Essen Sie keine verbrannten Lebensmittel.
  10. Gesunder Lebensstil – bleiben Sie aktiv und beweglich: Neben nährstoffreicher Ernährung unterstützt auch die regelmäßige körperliche Aktivität Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden! So können Sie Erkrankungen vorbeugen.

Zusammenfassung: Essen Sie abwechslungsreich, wählen Sie frische, unverarbeitete Lebensmittel. Bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft. Sorgen Sie für Eustress statt Distress – für positiven Stress (statt negativen Stress). Schlafen Sie ausreichend. Trinken Sie genug, das sorgt für regelmäßige Entgiftung und Regeneration von Körper, Geist und Seele.

Finden Sie mit einem stabilen Immunsystem zu mehr Wohlbefinden, weniger Krankenständen, einem längeren Leben, einem besseren Körpergefühl, zu ungetrübter Potenz und Libido, einem besseren Schlaf und zu einer besseren Ausstrahlung!

 


Studien belegen: Mit 100% Beta-Glucan körpereigene Abwehrkräfte unterstützen

Beta-Imuna - Beta 1,3/1,6 D-Glucan, 30 Kapseln
Beta-Imuna - Beta 1,3/1,6 D-Glucan unterstützt das Immunsystem.  Dient als natürliches Antibiotikum. Mit natürlichem Beta-Glucan aus dem Austernpilz.   Dosierungsempfehlung:  1-2 Kapseln  täglich, 30 min. vor oder ... (mehr lesen)
68,00 € 59,00 € 2

Naturkosmetikprodukte

Aktiv-Maske - 125 ml
Nachhaltige Tiefenreinigung. Wirkt ausgleichend auf den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt, daher sowohl für trockene wie auch fettige Haut optimal. Glättet spannungsbedingte Fältchen, bringt reine glatte Haut. Befreit die Haut von abgestorbene ... (mehr lesen)
55,00 € 2
Drachenblut - 50 ml
„Seit dem Piercen habe ich Probleme mit der Wunde und der Haut um die Wunde. Wie kann ich Entzündungen mildern und Infektionen vermeiden?“   100 % reiner, harziger Pflanzensaft aus der Rinde des Drachenblut-Baumes (Croton Lechl ... (mehr lesen)
48,00 € 2
Energetik-Öl - 10 ml
„Ich habe gehört, dass man Narbengewebe auch pflegen muss. Meine Piercing-Narbe ist wulstig und fühlt sich unangenehm an.“   Aromatherapie, 21 reine ätherische Öle (bio) verbunden der NOREIA-Blütenessenz-Mischung "Narben auflös ... (mehr lesen)
25,00 € 2
Harmonisierendes Pflegepuder - 100 g
„Meine Haut ist durch das Piercing irritiert und gerötet.“   Wirkung: Beruhigend Entgiftend Auf hypersensiblen Haustellen gut verträglich Die beanspruchte gerötete Hautstelle wird bei der Abwehr ... (mehr lesen)
27,00 € 2
Sandel-Elixier - 250 ml
Tiefenreinigung und Ampullen-Pflege in einem.   Dieser umfangreiche Pflanzenkomplex lässt die Haut reiner, strahlender und gesünder aussehen. Die reichhaltigen Pflanzenschleime von Traube, Malve, Eibisch und Ringelblume bewirken ei ... (mehr lesen)
69,00 € 2
Schutzbalsam - 15 ml
„Meine Narbe rund um das Piercing ist verhärtet.“   Für eine erfolgreiche Narbenpflege, das Bindegewebe wird wieder elastisch.    Wirkung: Pflegt und harmonisiert Fördert die Elastizität des Bindegewe ... (mehr lesen)
27,00 € 2

Kommentar schreiben

Kommentare: 0