proWund wirkt


Wundheilung: Der Selbstheilungsmechanismus benötigt Energie, die richtigen Bausteine und ein gesundes Wundmilieu.

► proWund hilft bei der Wundheilung von innen.

 

Die Formulierung von proWund zielt darauf ab, Nährstoffe, die für die Wundheilung wichtig sind, in erhöhtem Maß gezielt zuzuführen. Dabei wird auf die aktuelle medizinische Studiensituation besonders Rücksicht genommen. Das innovative proWund-Konzept kann erfolgreich die Behandlungsdauer sowie die Regenerationszeit verkürzen und die Therapiekosten senken. 

 

► Mehrfach bei Wundpatienten erfolgreich angewendet!

 

Wundheilung wird durch Mangelversorgung negativ beeinflusst: Bei der Regeneration geschädigten Gewebes steigt der Nährstoffbedarf des Körpers extrem an.

 

Bestimmte Aminosäuren, Antioxidantien, Mineralstoffe und Spurenelemente müssen dem Körper in der Heilungszeit in einem bestimmten Verhältnis und ausreichendem Maß zur Verfügung stehen. Besteht auch nur EIN Mangel an einem einzelnen wichtigen Bestandteil, so ist eine schlechtere Heilung bis hin zu chronischen Wunden das Ergebnis.

 

► Heilung von verletztem Gewebe

 

proWund stellt ein einfaches, flexibles und optimales Heilungs- bzw. Nährstoffkonzept für Patienten dar. 

Bei Wunden bzw. Sportverletzungen ist z. B. die erhöhte Zufuhr von L-Arginin und L-Glutamin unbedingt notwendig. Der Körper braucht diese lebenswichtigen „Bausteine“, um eine Heilung der Wunde überhaupt erst zu ermöglichen. Darüber hinaus finden sich in proWund mit Zink, Selen, Antioxidantien und Mineralstoffen weitere Inhaltsstoffe, die ebenfalls für eine beschleunigte Heilung sorgen.


Download
Studie: Ernährung & Wunde
Ist eine Ernährungssubstitution notwendig?
Autoren: G.Kammerlander, C.Geyrhofer, G. Luch
Beobachtungen und Messungen - Daten einer Erhebung an Wundpatienten im WKZ®-WundKompetenzZentrum Linz, Österreich
Ernährung und Wunde_WKZ-Linz_2014-10-27_
Adobe Acrobat Dokument 151.1 KB

Download
Das proWund Konzept
proWund-Konzept-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 784.2 KB